Fachanwalt für Versicherungsrecht in der Lamster Kanzlei Freiburg

Man kann davon ausgehen, dass jeder Haushalt in der Bundesrepublik Deutschland mehrere Versicherungen abgeschlossen hat. Als Versicherung bezeichnet man eine spezielle Form von Risikoübernahme auf kollektiver Basis. Mit einem entsprechenden Geldbetrag – dem Versicherungsbeitrag – wird dabei die mögliche Verwirklichung eines Lebensrisikos gemeinschaftlich getragen, so dass der Einzelne davon entlastet wird. Grundlage der Risikoverschiebung ist jeweils ein Versicherungsvertrag. Versicherungsverträge sind sehr komplexe Vertragswerke, die jeweils eine Vielzahl standardisierter Vertragsbedingungen – sogenannte Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) – enthalten.

Der Versicherungsvertrag bestimmt die Rechte und Pflichten der Beteiligten. Vielfach entsteht bei Eintritt des Versicherungsfalles unerwartet eine Situation, in der der Versicherer die Zahlung verzögert oder verweigert. Für den Versicherungsnehmer kann sich daraus in finanzieller Hinsicht ein existenzbedrohender Zustand entstehen. Jetzt benötigen Versicherte schnell qualifizierte Rechtsberatung. Diese kann idealerweise ein im Versicherungsrecht spezialisierter Rechtsanwalt wie hier in der Lamster Kanzlei Freiburg leisten.

Buch über das Versicherungsrecht
Das Versicherungsrecht umfasst viele Themengebiete – Als Fachanwalt für Versicherungsrecht sind wir für Sie da

Das vertragliche Umfeld im Versicherungsrecht

Wenn im Kontext anwaltlicher Leistungen von Versicherungsrecht die Rede ist, geht es regelmäßig um die vielen unterschiedlichen Sparten der privaten Versicherer. In diesem Bereich sind sämtliche privaten Haftpflichtversicherungen angesiedelt, wie etwa im Bereich der privaten Personen-Haftpflicht und der Kraftfahrversicherung. Weiterhin geht es hier um das große Thema Berufsunfähigkeitsversicherung und die typischen Sachversicherungen wie die Hausrat-, Gebäude-, Feuer- , Sturm- und Einbruchsversicherung, um nur einige Beispiele zu nennen. Auch die private Unfallversicherung hat hier ihren Platz und eine große praktische Bedeutung ebenso wie die private Krankenversicherung. Es versteht sich von selbst, dass in diesem Bereich vielfach existenzielle Risiken versichert sind. Fällt die Versicherungsleistung aus, ist das für den Versicherten sehr belastend.
Regelmäßig hat der Versicherte neben der vertraglichen Hauptpflicht in Gestalt der Zahlung des Versicherungsbeitrages auch verschiedene Obliegenheiten zu erfüllen, besonders, wenn der Versicherungsfall eintritt. Viele dieser Obliegenheiten verbergen sich im sogenannten „Kleingedruckten“ des Versicherungsvertrages. Sie werden deshalb oftmals von Versicherten weder in ausreichender Weise zur Kenntnis, noch ernst genug genommen. Gerade im Zusammenhang dieser Obliegenheiten entstehen typische Streitigkeiten über die Eintrittspflicht der Versicherungen im Schadensfall. Allerdings kann es auch noch weitere Gründe geben, warum Versicherer nicht zahlen wollen.

Was können Versicherte tun, um das Risiko einer Zahlungsverweigerung zu minimieren?

Die aufmerksame Kenntnisnahme der Vertragsbedingungen kann manche Frage beim Rechtsanwalt ersparen. Wer sich als Versicherungsnehmer schon vor Eintritt eines Versicherungsfalls, idealerweise bei Vertragsschluss mit den entsprechenden Klauseln auseinandersetzt, kann seine Obliegenheitspflichten besser einschätzen. Wichtig ist beispielsweise, dass der Eintritt eines Schadensereignisses unverzüglich beim Versicherer gemeldet wird. In der versicherungsrechtlichen Praxis hat es sich auch bewährt, nicht jedes allgemeine Lebensrisiko mit einem speziellen Versicherungsschutz abzudecken. Oftmals sind zum Beispiel Versicherungsverträge für das Handy oder für den möglichen Verlust von Reisegepäck seitens des Versicherers so geschickt gestaltet und mit entsprechenden Leistungsausschlüssen versehen, dass die Zahlungspflicht des Versicherers in diesem Fall nur selten gegeben ist. Wenn es Schwierigkeiten mit einem Versicherer gibt, sollten Versicherte allerdings nicht zuwarten, bevor sie sich qualifizierten Rechtsrat einholen. Unter Umständen sind bei der Geltendmachung des Anspruchs entsprechende Fristen zu wahren und eine Tatsachenfestellung wird mit jedem verstrichenen Tag erschwert. Der Gang zum Rechtsanwalt sollte nicht aufgeschoben werden. Die Lamster Kanzlei in Freiburg steht Ihnen mit dem Fachanwalt für Versicherungsrecht Martin Lamster,zur Verfügung, wenn es um versicherungsrechtliche Fragen geht.

Was kann Ihr Fachanwalt für Versicherungsrecht für Sie tun, wenn der Versicherer nicht zahlen will?

Die Gründe für eine Zahlungsverweigerung durch den Versicherer können vielfältiger Art sein. Möglicherweise liegt tatsächlich eine Obliegenheitsverletzung seitens des Versicherungsnehmers vor oder der Schaden wird durch die entsprechende Versicherungspolice nicht abgedeckt. Möglicherweise ist der Versicherungsnehmer unterversichert, oder die Versicherung reguliert methodisch schleppend, wenn Schadensfälle eintreten. Ein im Versicherungsrecht versierter Fachanwalt kann bereits nach Prüfung des Versicherungsvertrages bestimmte Gründe für eine Zahlungsverweigerung ausschließen. Er kann bei einer schleppenden Bearbeitung des Versicherungsfalls mit einem entsprechenden anwaltlichen Mahnschreiben unter Fristsetzung eine zügige Erledigung verlangen.
Vielfach führen weitere außergerichtliche Schritte zum Beispiel in Form eines Beschwerdeschreibens an das Beschwerdemanagement der betreffenden Versicherungsgesellschaft oder bei der zuständigen Ombudstelle zum Erfolg.
In jedem Fall wird Ihr Fachanwalt für Versicherungsrecht alle außergerichtlichen Möglichkeiten ausschöpfen, bevor er bei einer definitiven Zahlungsverweigerung durch die Versicherung mit Ihnen gemeinsam eine gerichtliche Geltendmachung des Zahlungsanspruches beschließt. Er wird ebenfalls für Sie prüfen, ob möglicherweise eine Rechtsschutzversicherung ihrerseits die Kosten für das Verfahren übernimmt. Rechtliche Auseinandersetzungen mit Versicherern entzünden sich häufig auch an Beweisfragen und Sachverhaltsfeststellungen. Ihr erfahrener Rechtsanwalt im Versicherungsrecht weiß, wie entsprechende Beweise zu führen und Sachverständigengutachten zu bewerten sind.
Vertrauen Sie sich im Versicherungsrecht nur erfahrenen Spezialisten an.
Bei Streitigkeiten aus dem Versicherungsvertrag ist die Lamster Kanzlei aus Freiburg Ihr erster Ansprechpartner.